Aktuelles

S10 Schild






Erste 4 Nachrichten hier.

Ersatztermine zu Weihnachten
Wären Sie für den Notfall gerüstet?
Status zur Planung
Verleihung von Ehrenurkunden beim Summerauer-Lauf

Dokumente digital signieren


Kataster Webseite



Mitfahrnetzwerk

Willkommen

Willkommen auf der Homepage der Marktgemeinde Rainbach im Mühlkreis






Liebe Bürgerinnen und Bürger der Marktgemeinde Rainbach i.M.!



Im heurigen Jahr laufen einige größere Bauvorhaben  und daher möchte ich ihnen über den derzeitigen Projektstand in aller Kürze berichten.

Schulsanierung
Das größte Bauvorhaben ist die Sanierung unserer Schulen. In den Ferien wurde in der  Volksschule die Generalsanierung in Angriff genommen. Ich darf ihnen berichten, dass der Umbau große Zustimmung findet.   Im nächsten Monat werden noch Restarbeiten ausgeführt. Die Außengestaltung wird 2015 durchgeführt. Ich kann ihnen versichern, dass das Geld gut investiert wurde. Alle Klassen wurden mit Akustikdecken ausgestattet, und eine Wohnraumlüftung sorgt für gutes Raumklima. Viele werden sich noch auf die Schulküche im Keller der Volksschule erinnern. Dort befindet sich jetzt die Kindernachmittagsbetreuung in hellen Räumlichkeiten. Die moderne Schulküche wurde im  Hauptschulgebäude errichtet. Ab jetzt können wir auch wieder den Turnsaal, 

Weiter lesen . ..

den Kultursaal und das große, neu geschaffene Foyer Sportbegeisterten und Kulturschaffenden zur Verfügung stellen. Ich glaube, wir alle können auf das Geschaffene stolz sein. Ein besonderer Dank gilt dem Land Oberösterreich für die großartige finazielle Unterstützung.

Insgesamt 18 Firmen waren in den Ferienwochen rastlos auf dieser Baustelle beschäftigt, wo unter anderem sechs Firmen aus dem Bezirk Freistadt zum Zug gekommen sind - Firma Biebl (Freistadt), Böhm Möbel (Summerau), Fliesen Christof (Freistadt), Baufirma Holzhaider (Freistadt), Firma Magerl (Leopoldschlag) und Firma Nowak (Freistadt).

In dieses zukunftsweisende Sanierungsprojekt (Volksschule und Neue Mittelschule) wurden bis dato 6,1 Millionen Euro investiert. Die Ausfinanzierung dieses großen Bauprojektes wird sich bis in das Jahr 2024 hin ziehen.

Rein- und Schmutzwasser: Bauabschnitt 10
Der letzte große Kanalbauabschnitt, mit dem Reinwasserkanal Sonnenhang, dem Rückhaltebecken in der Kranklau, dem Reinwasserkanal Schulgelände  mit Rückhaltebecken und dem Rein- und Schmutzwasserkanal "Quassgründe" in Summerau, ist derzeit in Arbeit.  

Rückhaltebecken in der Kranklau


Warum wird so viel Geld in die Ableitung von Oberflächenwässern investiert?
Weil es ein Gebot der Stunde ist, die Oberflächenwässer in den Griff zu bekommen. Durch die Bebauung von Grünland wird es immer notwendiger, das Reinwasser in Rückhaltebecken zu sammeln und dann langsam in die Bäche einzuleiten. Bei Schaffung von neuem Bauland sind diese Maßnahmen Voraussetzung für einen positiven Wasserrechtsbescheid.

Reinwasserableitung und
Hochwasserschutz-Projekt Kerscbhaum
Dieses Bauvorhaben läuft derzeit auf Hochtouren. Zwei Arbeitstrupps des Gewässerbezirks Linz arbeiten am offenen Gerinne und den Rückhaltebecken. Die Fa. Zaussinger ist mit der Verlegung der Rohrleitungen beschäftigt. Noch heuer soll das Projekt fertiggestellt werden. Aus eigener Kraft hätte die Gemeinde dieses Projekt nicht finanzieren können. Die Gemeinde ist Mitglied beim Hochwasserschutzverband AIST. Der Verband hat Kerschbaum in ihre Projektreihe aufgenommen, und dadurch kommen wir in den Genuss, der hohen Förderung von 90%. Die Kostenschätzung beläuft sich auf 1,3 Mio. Euro. Mehr Infos dazu.

Verlagerung der Bushaltestellen und Ortsplatzgestaltung
Eine weitere Baustelle wird in Kerschbaum gerade begonnen. Im Ortszentrum werden neue Bushaltestellen errichtet. Dabei wird auch der Straßenverlauf geringfügig verändert. Die Postbusse werden künftig in das Ortszentrum fahren. Nachdem die Asphaltierung erst Anfang 2015 garantiert wird, können die Arbeiten heuer noch nicht abgeschlossen werden. Mit den baulichen Vorgaben für Haltestellen und den dazugehörigen Begleitmaßnahmen belaufen sich die Kosten auf ca. 95.000,- Euro. Übersichtsplan
 

Bürgermeister Stockinger Friedrich


Weitere News in der Gemeindezeitung



Nächste Seite: Schaukasten